Aktuelle Nachrichten


Die Seite "Aktuelle Nachrichten" ist unsere "virtuelle Tageszeitung" bzw. unser Weblog. Sie können diese Seite mit Ihrem Feedreader abonnieren oder einfach regelmäßig vorbei schauen. Außerdem ist der neueste Beitrag immer auf der Startseite der Klosterschule zu sehen.

Neigungskurs Religion (KII) beim „Gipfeltreffen“ in Freiburg

Am 21.10.2019 besuchten wir, der vierstündige Relikurs, zusammen mit Herrn Weber das „Gipfeltreffen“ der Neigungskurse der Stiftungsschulen in der Katholischen Akademie Freiburg.
Schon vor dem Programmstart wurden wir ganz herzlich mit kleinen Snacks und Getränken begrüßt und hatten bereits die Gelegenheit, andere Schülerinnen und Schüler kennenzulernen. Eine kurze Einführung führte uns zum diesjährigen Thema „Kann ich ohne Zweifel glauben? Kann ich ohne Glauben zweifeln?“ Und wir konnten uns bereits durch spannende Abstimmungen am Geschehen beteiligen. Darauf folgten die Vorträge der Referenten. Den Anfang machte Dennis Brenner mit dem Thema „Pizza oder Kreuz?“, hierbei beschäftigte er sich mit dem Glauben und der Religion in der Pop-Kultur, besonders im Hiphop. Weiter ging es mit dem Vortrag „Kino im Kopf“ von JProf. Dr. Bernhard Spielberg, welcher von dem seiner Meinung nach angemessenen Reden von Gott handelte. Nach einer kurzen Pause folgte unser persönlicher Höhepunkt, der Vortrag des Theologen Prof. Dr. Magnus Striet mit dem Titel „Lebensabgründe und Gotteszweifel“. Durch seinen philosophischen Input regte dieser Vortrag besonders zum Nachdenken an. Nun war es Zeit für eine Mittagspause, in der wir mit leckerem Essen versorgt wurden. Um die Vorträge zu festigen und zu reflektieren, trafen wir uns anschließend in Kleingruppen, die von Studierenden geleitet wurden. Die hier entstandenen Fragen und Thesen wurden anschließend in der Podiumsdiskussion von den Referenten beantwortet und weitergeführt.
Wir bedanken uns für den erkenntnisreichen Tag, vor allem bei Herrn Weber, der uns dieses Treffen ermöglichte.

Verfasst von Pauline Walter, Alisa Künnemann, Eva Engels und Simon Grohnert (KII) - Dienstag, 12. November 2019

Verkehrserziehung in Kooperation mit dem ADFC Baden-Baden

Im Zweijahresrhythmus erleben die Klassen 7 und 8 eine besondere Schulung für erhöhte Achtsamkeit im Straßenverkehr. In einem Kurzlehrgang gingen die aktuellen Gruppen der Klassen 7 und 8 der Notwendigkeit nach, wie die Sichtbarkeit im Straßenverkehr verbessert werden kann.
Nachdem Regina Bauch, Sandra Bender, Antje Sommer, Dr. Karlheinz Fischer und Ralph Neininger( Vorsitzender ADFC Baden-Baden) bereits in den frühen Morgenstunden mit Herrn Göhler und mir alles vorbereitet hatten, begann der Lehrgang mit der sehr interessierten Klasse 7a, die auf dem Bild ihre Vorfreude signalisiert. Zusammen mit den Profis wurden Möglichkeiten und Strategien entwickelt, den motorisierten Verkehrsteilnehmern die Chance zu geben, die Fußgänger und besonders die Radfahrer rechtzeitig zu sehen. Dieses Anliegen wurde gemeinsam unter Einsatz eines Dunkeltunnels erarbeitet.
Mein Dank geht an Frau Antje Sommer und Herrn Ralph Neininger für die seit langer Zeit gezielt vorbereitete Organisation,genau so herzlich an die ehrenamtlichen Profis des ADFC vor Ort. Dass die Kollegin Frau Hirt und die Kollegen Herr Hantl, Herr Komm und Herr Krempel die Klassen sehr gut eingestimmt hatten, erleichterte die Abläufe eminent. Wir alle sind uns einig, dass dieses ehrenamtliche Engagement der Vertreter des ADFC ganz wichtig und wertvoll an unserer Schule geworden ist. Unter großem Beifall der Schülerinnen und Schüler und mit einem Präsent der Klosterschule zeigten Schulleiter Dr.Tobias Vorbach und ich unsere Wertschätzung dieses ehrenamtlichen Einsatzes auf hohem Niveau. Frau Bruder und Frau Reith waren in der Organisation ebenso hilfreich tätig wie auch Frau Kiener, die im Bistro durch gute Verpflegung zum Gelingen beitrug.
Das nächste Projekt wird zu Beginn des kommenden Jahres mit der Verkehrswacht Baden-Baden und der Polizei für die Klassenstufen 9 und 10 stattfinden. Auch darauf freuen wir uns jetzt schon.

Albert Waizenegger, Beauftragter für Verkehrserziehung
 

Verfasst von Albert Waizenegger - Freitag, 08. November 2019

Unser Freund Willy macht immer alles falsch. Verkehrserziehung für unsere „Neuen“.

 

Damit unsere Schülerinnen und Schüler der Eingangsklassen 5 am Bus immer alles richtig machen, gab es eine gezielte Schulung der Stadtwerke Baden-Baden. Herr Josef Firanj und Herr Michael Selmayr von der Fahrschule der Stadtwerke Baden-Baden hatten sich viele interessante Einblicke und interaktive Handlungsabläufe für das sichere Verhalten am und im Bus einfallen lassen. Mit viel Humor und dem nötigen Nachdruck machten sie auf Gefahrenpunkte aufmerksam, die täglich auftauchen können.
Unsere Klassen beteiligten sich vorbildlich und wurden mit einem Reflektorband beschenkt. Auch wir überreichten den Referenten ein Präsent.
Aufmerksamkeit, wache Sinne, helle Kleidung und Umsicht waren somit die Bausteine, die die 87 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 mit in die Schule nahmen. Das Bild zeigt die Klasse 5a nach der Schulung mit den Referenten, Frau Leicht(links im Bild) und mir vor dem Schulungsbus der Stadtwerke. Mein tiefer Dank für die äußerst kooperative Zusammenarbeit gilt den beiden Referenten mit Frau Susanne Schwellinger von den Stadtwerken, unserem Schulleiter Dr. Tobias Vorbach, Manuela Reith für die gemeinsame Detailplanung, Frau Bruder für die Arbeiten im Hintergrund sowie den begleitenden Kolleginnen und Kollegen Frau Grafe-Schmoll, Frau Leicht, Frau Riedmann-Kress, Frau Armannsperg, Herrn Weber, Frau Bahret und Herrn Bühler.

Albert Waizenegger, Beauftragter für Verkehrserziehung

Verfasst von Albert Waizenegger - Montag, 04. November 2019

Danke, lachen und beten

Danken, lachen und beten. Mit diesem Leitmotto erfreuten Klosterschülerinnen und Klosterschüler vom Heiligen Grab die Bewohnerinnen und Bewohner des Christinenstiftes Baden-Baden. Der von mir vorbereitete Nachmittag thematisierte das Motiv der Ernte in der Natur und zugleich im Rückblick auf das eigene Leben. Nach einem Gottesdienstimpuls wurden mit Musikus Rainer Wagenmann noch gemeinsam Lieder gesungen. In den rezitierten Texten brachten wir den Wunsch zum Ausdruck, dass die Anwesenden immer mit der inneren Freude in Berührung bleiben mögen. Heimleiter Klaus Vaas dankte allen Akteuren für diesen Nachmittag zur Lebensernte im Christinenstift. Seit dem Jahr 1992 komme diese Aktion in das Haus, was sehr beachtlich sei. Das Bild zeigt die Akteure Konstantin Krieg, Rainer Wagenmann, Semion Malsch, Max Klose,Klaus Vaas und knieend Nadine Beuchert, Mia Gessler und Mia Jurcec. Ich danke den Akteuren für diesen Einsatz am freien Nachmittag herzlich. Albert Waizenegger,Leiter der Aktion Klosterschüler bereiten Freude

Verfasst von Albert Waizenegger - Montag, 07. Oktober 2019

Willkommensfeier der 5. Klassen am Freitag, den 20.09.2019

Am vergangenen Freitag wurde an der Klosterschule vom Heiligen Grab die jährlich stattfindende Willkommensfeier für die neuen 5. Klassen gefeiert. Eingeladen waren alle neuen Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern. Unser Schulleiter Herr Dr. Vorbach wies in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass der Nachmittag den Eltern die Möglichkeit bietet untereinander erste Kontakte zu knüpfen. Den „Neuankömmlingen“ möchte man einen guten Start ins Leben an der Klosterschule bereiten und ein Gefühl des Wohlfühlens vermitteln, das die Schüler bis zum Abitur begleiten soll. Dazu beigetragen haben die 6. Klassen, die dafür sorgten, dass für das leibliche Wohl gesorgt war. Bei frisch belegte Laugenbrezeln, Käsespießen und einer tollen Auswahl an der Kuchentheke konnte der Nachmittag in entspannter Atmosphäre genossen werden. Zu Beginn der Veranstaltung durften die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen an einem Luftballonwettbewerb teilnehmen. Dieser Wettbewerb wird jährlich vom Verein der Freunde der Klosterschule organisiert und durchgeführt. Der Unterstufenausschuss unter der Leitung von Frau Baumgarten übernahm die Organisation und die Dekoration der Aula. Passend zu jedem Klassenmotto wurden in detailreicher und kreativer Art die jeweiligen Klassentische gestaltet. Dominikus Krempel, Musiklehrer an der Klosterschule, sorgte zusammen mit den 6. Klassen für die musikalische Umrahmung des Nachmittags. Die SMV veranstaltete eine Schulhaus-Rallye, bei der die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen beweisen konnten, wie gut sie sich bereits im Schulhaus auskennen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden der Willkommensfeier!

 

Weitere Bilder befinden sich in der Bildergalerie.

Verfasst von Mareike Vollmer - Dienstag, 01. Oktober 2019

Impressum
Klosterschule vom Hl. Grab
Römerplatz 9
76530 Baden-Baden
Telefon: 07221 / 97 3 98 0
Fax: 07221 / 97 3 98 40
Email: info [ a t ] hl-grab.de
Internet: www.hl-grab.de
zum Impressum!
Datenschutzerklärung